Der Distelfink.

Tartt, Donna

Die Mutter des 13jährigen Theo kommt während eines Museumsbesuchs bei einem Bombenattentat ums Leben. Theo kann sich aus dem Gebäude retten und nimmt, auf Geheiß eines in den Trümmern sterbenden alten Mannes, ein wertvolles Gemälde mit. Als Erwachsener lebt er als Antiquitätenhändler in Las Vegas. Seine posttraumatischen Störungen bekämpft er mit Drogen; zudem quälen ihn Angst und Schuldgefühle, weil er das Gemälde nie zurückgegeben hat.

München: Goldmann 2013. – 1022 S.
Carsten Bender, Münster 2014.
34 Std. 30 Min.

26895

Werkzeugleiste für Barrierefreiheit