Ich bin Malala. Das Mädchen, das die Taliban erschießen wollten, weil es für das Recht auf Bildung kämpft

Yousafzai, Malala

Am 9. Oktober 2012 wird die junge Pakistanerin Malala Yousafzai (Jahrgang 1997) auf ihrem Schulweg von Taliban-Kämpfern brutal niedergeschossen, weil sie sich den Schulbesuch nicht verbieten lässt. Obendrein führt sie für die BBC ein vielbeachtetes Blog-Tagebuch über ihren Alltag unter den Islamisten.Mit Unterstützung aus der ganzen Welt setzt sie ihren Kampf für Kinderrechte, insbesondere der Mädchen, fort. Für ihr außergewöhnliches Engagement wurde Malala für den Friedensnobelpreis nominiert.

München: Droemer 2013. – 386 S.
Ulrike Johannson, Hamburg 2014.
13 Std. 6 Min.

26743

Werkzeugleiste für Barrierefreiheit