Christoph Pfeiffer

Bild von Christoph PfeifferChristoph Pfeiffer, geboren 1957 in Wien, am dortigen Max Reinhardt-Seminar Schauspiel- und Regiestudium, lebt seit 1982 in Bonn. Er arbeitet als freier Theaterregisseur, Schauspieler, Theaterfotograf und Schauspiellehrer. Inszenierungen quer durch die deutschsprachigen Lande, u.a. Volkstheater Wien, Landestheater Linz, „steirischer herbst“ in Graz, Deutsches Theater Göttingen, Schauspiel Nürnberg, Staatstheater Kassel und Staatstheater Saarbrücken. Seit einigen Jahren tritt er wieder als Schauspieler auf: Z. B. als „DER HERR KARL“ von Helmut Qualtinger im Bonner Euro Theater Central.

Seit 2004 Mitglied der künstlerischen Leitung im „THEATER DIE PATHOLOGIE“ in der Bonner Südstadt. Dort aktuell als Schauspieler und Regisseur für folgende Aufführungen verantwortlich:

  • „SEMMELNKNÖDELN UND ANDERE SCHMANKERLN VON KARL VALENTIN“
  • „NIPPLEJESUS“ von Nick Hornby
  • „DONNER UND BLITZ – SCHLAFZIMMERGROTESKEN VON GEORGES COURTELINE“
  • „MORGENSTERNS GALGENLIEDER“
  • „KOPF UND HERZ UND GUT UND BÖSE – WILHELM BUSCH“
  • „RINGELNATZENS KUTTELDADDELDU“
  • „JOHN BARLEYCORN – MEMOIREN EINES TRINKERS“ von Jack London
  • „HILDA“ von Marie N’Diaye
  • „DU BIST MEINE MUTTER“ von Joop Admiraal
  • „DAMALS IM GARTEN EDEN“ von Mark Twain.

Christoph Pfeiffer hat schon im Gymnasium als Sprecher beim ORF zu arbeiten begonnen, sich damit sein Studium finanziert und neben seiner Regiearbeit inzwischen mit unzähligen Lesungen sein Publikum erfreut. In der DKBBL liest er seit 1987 – und nähert sich zurzeit seinem 200. aufgesprochenen Buch.

Hörprobe: