Für den Umgang mit sehbehinderten und blinden Menschen stellen wir Ihnen hier eine kostenlose Broschüre zum Download bereit:

Download Harald Simon: „Der Dialog mit dem leeren Stuhl“

Blindheit und Sehbehinderung

  • Brailleschrift
    Die Brailleschrift [bʁaj-] wird von stark Sehbehinderten und Blinden benutzt, ist also eine Blindenschrift. Sie wurde 1825 von dem Franzosen Louis Braille entwickelt. Die Schrift verwendet von hinten in das Papier gepresste Punktmuster, die als Erhöhung mit den Fingerspitzen abgreifbar sind … [Wikipedia]
  • Daisy-Hörbuch
    DAISY ist der Name eines weltweiten Standards für navigierbare, zugängliche Multimedia-Dokumente. Die Abkürzung DAISY steht für Digital Accessible Information System.

    Sowohl der ältere DAISY-2.02-Standard als auch der ANSI/NISO-Standard Z39.86-2005 legen sich weder beim verwendeten Medium noch beim Tonstandard fest. DAISY-Hörbücher sind interaktiv … [Wikipedia]

  • Hörbuch
    Ein Hörbuch (auch Audiobook oder Audiobuch) ist im engeren Sinn die Tonaufzeichnung einer Lesung. Sie wird auf einem Speichermedium (CD, Schallplatte, Kassette, Festplatte) vertrieben oder zum Download als Audiodatei angeboten. Die Textfassungen, die gelesen werden, sind oft gegenüber der Buchfassung gekürzt … [Wikipedia]
  • Blindheit
    Unter Blindheit versteht man die ausgeprägteste Form einer Sehbehinderung mit gänzlich fehlendem oder nur äußerst gering vorhandenem visuellen Wahrnehmungsvermögen eines oder beider Augen. Sie kann angeboren oder erworben sein und ist in der Regel irreversibel … [Wikipedia]
  • Blindenschrift
    Als Blindenschrift bezeichnet man eine Schrift, die von Blinden gelesen werden kann. Das Lesen erfolgt dabei mit dem Tastsinn der Finger. Es existieren verschiedene Schriftsysteme, z. B. das Moonalphabet … [Wikipedia]
  • Screenreader
    Ein Screenreader (vom englischen screen reader für Bildschirmleseprogramm), auch Vorlese-Anwendung genannt, ist eine Software, die Blinden und Sehbehinderten eine alternative Benutzerschnittstelle anstelle des Textmodus oder anstelle einer grafischen Benutzeroberfläche bietet. Ein Screenreader vermittelt die Informationen, die gewöhnlich auf dem Bildschirm ausgegeben werden, mithilfe nicht-visueller Ausgabegeräte … [Wikipedia]
  • Barrierefreies Internet
    Barrierefreies Internet sind Web-Angebote, die von allen Nutzern unabhängig von körperlichen oder technischen Möglichkeiten uneingeschränkt (barrierefrei) genutzt werden können. Die Nutzung des Begriffs Internet ist hier eine umgangssprachliche Gleichsetzung des Begriffs „Internet“ mit dem World Wide Web … [Wikipedia]

Organisationen für Blinde

  • Blindenbücherei
    Eine Blindenbücherei oder Blindenbibliothek ist eine Bibliothek, die für Blinde und Sehbehinderte geeignete Medien zur Ausleihe bereithält, vor allem Bücher und Zeitschriften in Blindenschrift (Punktschrift nach Louis Braille) oder mit Großdruck sowie Hörmedien (Schallplatten, Hörkassetten, Audio-CDs oder als DAISY-Hörbuch) … [Wikipedia]
  • Deutsches Katholisches Blindenwerk e.V.
    Blinde helfen Blinden weltweit! [Homepage]
  • Katholisches Blinden- und Sehbehindertenwerk Norddeutschland e.V.
    … im Deutschen Katholischen Blindenwerk e.V. – DKBW – [Homepage]
  • Medibus – Mediengemeinschaft für blinde und sehbehinderte Menschen e.V.
    Seit über 100 Jahren stellen regionale Blindenbibliotheken blinden und hochgradig sehbehinderten Menschen Literatur in einer für diesen Personenkreis zugänglichen Form zur Verfügung. Heute werden Bücher, Zeitschriften und Texte in Blindenschrift, als Hörbuch auf Kassette und auf CD im DAISY-Format hergestellt und verliehen … [Homepage]